Twitter ist jetzt X: Der Vogel ist tot

Da sitzt man so gemütlich beim Frühstück, öffnet die Twitter-App. Und was sieht man? Einen großen, fetten X da, wo mal der süße, kleine Vogel war. Man schluckt, den Kaffee im Hals steckenbleibend. Twitter ist tot. Lang lebe X. Verzeihung? X?

Ja, meine Damen und Herren, Sie haben richtig gehört. Twitter, unser liebgewonnener Zeitvertreib, das soziale Netzwerk, bei dem man immer noch die Hoffnung hatte, dass es anders ist als der Rest, hat den Namen gewechselt. Einfach so. Ohne Ankündigung. Wie ein schlechter Zaubertrick, bei dem der Zauberer vergessen hat, das Kaninchen vorher in den Hut zu stecken.

Die Überraschung am Morgen

Stellen Sie sich vor, Sie wachen auf und Ihr liebstes Haustier hat einfach mal den Namen gewechselt. Verwirrend, nicht wahr? So fühlten sich wohl viele Nutzer, als sie feststellten, dass aus ihrem geliebten Twitter nun X geworden ist. Und das nicht nur beim Namen. Nein, der süße, kleine Vogel ist auch weg. Stattdessen ein X. Nicht gerade ein kuscheliger Ersatz, wenn Sie mich fragen.

Ein neuer Name, ein neues Gesicht

Die Umbenennung kam nicht von heute auf morgen. Nein, sie wurde sorgfältig vorbereitet. Schon vor Wochen wurde die Firma hinter Twitter umbenannt. Doch nun ist es offiziell. Der Vogel ist tot, es lebe das X. Doch die Änderung ist noch nicht komplett. Einige Ecken und Kanten von Twitter, Verzeihung, X, tragen immer noch den alten Namen. Aber das dürfte sich bald ändern.

Die Zukunft von X

Doch was bedeutet diese Änderung für die Zukunft? Nun, Elon Musk, der Mann hinter X, hat Großes vor. Er möchte aus X eine Super-App machen, die alles anbietet, was man sich vorstellen kann, und noch mehr. Das klingt nach einer spannenden, wenn auch verwirrenden Zukunft.

Fazit

Also, liebe Leser, das war es. Twitter ist tot, es lebe X. Eine Änderung, die uns alle überrascht und ein wenig verwirrt hat. Doch die Welt dreht sich weiter, und so werden wir uns auch an X gewöhnen. Ob wir wollen oder nicht. Denn am Ende des Tages ist es immer noch das gleiche soziale Netzwerk, nur mit einem anderen Namen und ohne den süßen, kleinen Vogel. Schade eigentlich, ich mochte den Vogel.

Comments are closed.