Apple’s faltbares iPad: Ein neues Kapitel in der Tablet-Geschichte?

Also, Mädels und Jungs, haltet eure iPads fest, denn es scheint, als würde Apple das Tablet-Spiel auf eine ganz neue Art und Weise spielen. Die in Taiwan erscheinende Fachzeitschrift Digitimes lässt durchblicken, dass Apple an einem faltbaren iPad arbeitet. Quasi wie ein Buch, das du aufklappst. Und wir reden hier nicht von einem günstigen Ding, sondern von einem Gerät, dass preislich wohl eher die Sphären des iPad Pro 12,9 Zoll erklimmt.

Das iPad, das sich faltet

Bis jetzt haben wir in Apples Sortiment noch kein einziges faltbares Produkt gesehen. Aber wie wir Apple kennen, lassen sie nichts unversucht. In den letzten Jahren haben sie immer wieder neue Patente für diverse Geschmacksmuster und Funktionsdesigns eingereicht. Da scheinen ein paar schlaue Köpfe schon länger über ein faltbares iPad nachzudenken.

Ein faltbares iPad Pro?

Und das Gerät wird nicht nur faltbar sein, nein, es wird auch ein komplett neues Design haben. Sogar ein robuster Kohlefaserständer ist im Gespräch. Das klingt doch nach einem echten Pro, oder? Der Analyst Ming-Chi Kuo sieht ein solches Gerät bereits für nächstes Jahr auf dem Markt. Aber wir wissen ja, solche Prognosen sind immer mit einer Prise Salz zu nehmen.

Erst das iPad, dann das iPhone

Mark Gurman von Bloomberg und Displayexperte Ross Young von DSCC sind sich einig, dass Apple erst ein faltbares iPad auf den Markt bringen wird, bevor sie sich an ein faltbares iPhone wagen. Ein kluger Schachzug. So können sie sehen, wie die Kunden auf das faltbare iPad reagieren und das Feedback für die Entwicklung des iPhones nutzen.

Fazit

Zusammengenommen, wir sind gespannt auf das faltbare iPad. Es klingt nach einem innovativen Produkt, das den Handhabungskomfort auf ein neues Level hebt. Und es ist immerhin Apple, die Firma, die uns das iPhone und das iPad gebracht hat. Also lasst uns abwarten und einen heißen Tee trinken. Wir sind gespannt, ob und wann wir das erste Apple-Buch aufschlagen dürfen.

Comments are closed.